Kommende Termine

Tabelle Landesliga 1

Rk

         Verein
Pt
1tvvorst logo 130TV Vorst20
2konzen logo 100TSV Bonn14
3
tsvbonn-logo 100

SSV Nümbrecht-Turnen

14
4
ssvhomnuemb logo 100TV Konzen (3)
11
5
sgkaarst logo 100MTV Rheinw. Dinslaken
8
6
godestv logo 100SG-Kaarst (2)6
7
tusehrenfeld logo 70TV Herkenrath (2)3
8
tverkelenz logo 100

Einigkeit Mülheim (2)

3

Direkter Aufstiegsplatz
Relegationsplatz
Abstiegsplatz

Zur detaillierten Tabellenansicht.

Tabelle Landesliga 3

Rk

         Verein
Pt
1brandertvBrander TV20
2fischelnersv logo 100Fischelner SV11
3
konzen logo 100

TSV Porz (2)

11
4
dtv-logo 100Dürener TV
10
5
tvvorst logo 130TV Vorst (2)
10
6
tus brauweiler logo 100TUS Brauweiler (3)9
7
tsv hochdahl 100TSV Hochdahl (2)4
8
tvratingen logo 100

TV Ratingen

3

Direkter Aufstiegsplatz
Relegationsplatz
Abstiegsplatz

Zur detaillierten Tabellenansicht.
Startseite
Willkommen in unserer Turnabteilung

Don

01.

Dezember

Bundeskadernominierung für Klara und Maya!

 

Auch für das kommende Jahr hat der Deutsche Turnerbund unsere Talente Maya und Klara für den Bundeskader nominiert. Ausschlaggebend waren ihre guten Leistungen beim Deutschland-Pokal in Berkheim und dem zweitägigen Kadertest in Halle a.d. Saale. Hier stellten beide Turnerinnen beim Kraft- und Ausdauertest sowie bei der Abnahme ihrer Technik an 6 Geräten ihre Qualität unter Beweis.
Beide freuen sich nicht nur über ihren eigenen Erfolg, sondern auch über die erstmalige Nominierung ihrer Mannschaftskollegin Catalina, die für den Kooperationspartner Fischeln ins Rennen gegangen ist.
Für Klara und Maya steht nun die Vorbereitung auf die kommende Saison an. Im Mai starten beide beim internationalen "Pre-Olympic-Youth-Cup", in dessen Rahmen sie sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin qualifizieren wollen.
Wir freuen uns schon jetzt auf eine tolle Saison mit den beiden!

 

Die

25.

Oktober

Verbandsliga!

Turnerinnen des TV Vorst schaffen Aufstieg aus der Landesliga

Dieser Artikel liest sich in vielen Punkten so ähnlich wie die vergangenen über den Ligabetrieb des TV Vorst. Zum erneuten Male hat die Mannschaft es geschafft, den direkten Aufstieg ohne Punktverlust in die nächst höhere Turnklasse zu schaffen. Es ist der mittlerweile 14. Sieg in Serie, den das Vorster Team eingefahren hat. Und doch ist diese Saison eine ganz besondere. Denn in diesem Jahr verlässt der TV Vorst die Landesliga 1 und steigt in die Verbandsliga auf. Damit schafft die Mannschaft mit Sophie, Julie, Hannah, Jule, Kyona, Klara und Maya einen historischen Sprung. Der Ursprung des Erfolges nahm seinen Lauf, als man sich in Vorst vor 4 Jahren dazu entschlossen hatte, die Qualifikation zur untersten Liga, der Landesliga 4, zu versuchen. Seit dieser Entscheidung hat sich in der Vorster Mannschaft vieles verändert. So hat sich die Mannschaft mit den jährlichen steigenden Anforderungen weiterentwickelt. In den unteren Ligen reichte es noch aus, Schwierigkeiten wie einen Flickflack oder einen einfachen Salto am Boden oder standarisierte Übungen am Barren mit Kippen, einem Handstandüberschlag am Sprung oder ein Rad am Schwebebalken zu präsentieren. Dabei profitierte das Team zu Beginn stark von herausragenden Einzelleistungen der Kaderturnerin Sophie und später Klara und Maya, die durch solide Leistungen der Mannschaftsturnerinnen erweitert worden sind.
Auch heute noch glänzen die Kaderturnerinnen mit hohen Schwierigkeiten. Allerdings ragen sie im Mannschaftsgefüge nicht mehr deutlich heraus, was daran liegt, dass sich mittlerweile alle Mannschaftsmitglieder derart gut entwickelt haben, dass es schon lange nicht mehr auf einzelne Akteure ankommt – der TV Vorst ist im wahrsten Sinne zu einem „Team“ geworden.
So konnte die Mannschaft auch in den letzten zwei Turnjahren, in denen sich die Konkurrenz mit jedem Aufstieg erheblich verbessert hatte, stets jeden Ausfall problemlos kompensieren. Gab es etwa verletzungsbedingte Ausfälle oder parallele Wettkämpfe des Deutschen Turnerbundes – auch in unvollständiger Anzahl konnte das Team jede Herausforderung problemlos meistern. Und dabei zeigen die Vorster Mannschaftsturnerinnen in jeder Besetzung spektakuläre Leistungen. Ob Schrauben oder Saltokombinationen am Boden, Überschläge mit Drehnungen oder Tsukaharas am Sprung, der Flieger oder Saltoabgang am Barren, Bogengänge und Schraubensalto als Abgang vom Balken – Elemente wie diese haben sich im Team mit den Jahren entwickelt und sind längst keine Einzelleistung mehr.
Zu dieser Entwicklung gehört ebenfalls, dass das Team auch im Training und außerhalb der Halle eine gut funktionierende Gruppe ist. Anders als durch Zusammenhalt hätte man die Schwierigkeiten der über einjährigen Hallenschließung in Tönisvorst auch nicht bewältigen können. Aus schlechten Trainingsbedingungen und einer ungewissen Zukunft ist mit Hilfe des Fischelner Leistungszentrums ein gemeinschaftliches Trainingsmodell entstanden, von dem beide Vereine profitieren und der es im Gegensatz zu früheren Zeiten allen Mannschaftsturnerinnen ermöglich neben dem Training in Vorst auch von den guten Bedingungen des Leistungszentrums zu profitieren.
In diesem Zusammenhang ist auch der persönliche Einsatz des Trainerteams Nils Offer und Judith Borkes zu erwähnen, unter denen die Fortschreibung der Vorster Erfolgsgeschichte möglich geworden ist. Unabhängig vom Training und Wettkampfkalender der Kaderathleten hat das Trainerduo seit dieser Saison die Mannschaften im Blick, sodass sich alle Athleten derart weiterentwickeln konnten. Dieser Einsatz kommt bei den Turnerinnen natürlich sehr gut an, was man bei den vergangenen Wettkämpfen an der Bereitschaft gesehen hat, auch mal neue Elemente zu wagen und Rückschläge im Training schneller wegzustecken.
Aus ihren Reihen stammt auch der „Kern“ eines neuen und ambitionierten Vorhabens. Gleich 4 ihrer Turnerinnen werden noch in dieser Saison versuchen, mit einer Startgemeinschaft aus Krefeld-Fischeln und Vorst den Einstieg in die Regionalliga zu schaffen.
Wenn man die Entwicklung des Teams beobachtet hat, stellt man fest, dass sich diese Entwicklung weiter fortsetzen wird. Die Motivation, sich den Herausforderungen der höchsten Wertungsklasse nach internationalen Regularien, zu stellen, ist auf Seiten der Trainer und Turnerinnen ungebrochen groß.
Ob Regionalliga oder Verbandsliga – wir alle können uns auf die Leistungen dieser Mannschaft in der kommenden Saison freuen!
 

Mon

05.

September

Zweiter Test der Athletischen Normen

Vorster Nachwuchsturnerinnen auf gutem Kurs

Am Samstag veranstaltet der Rheinische Turnerbund in Troisdorf den zweiten Test der Athletischen Normen. Die Nachwuchsturnerinnen müssen sich hier bei bestem Sommerwetter an 10 Stationen beweisen und ihre Fähigkeiten in den Bereichen Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination abrufen. Für die 7 - 9 jährigen ist dieser Test besonders wichtig, da er ein Baustein im Kadernominierungsverfahren ist. Für die 6-jährigen ist er eine gute Möglichkeit, um Wettkampfluft zu schnuppern und sich auf das nächste Jahr vorzubereiten.

In der Altersklasse 6 und 7 Jahre starteten für den TV Vorst Luisa, Aurora und Lene. Sie strengten sich im Wettbewerb mit den "Großen" mächtig an und wurden dafür mit tollen Werten belohnt. Luisa schaffte es dabei mit satten 83 von 100 Punkten fast in die Top Ten und erreichte Platz 11. Aurora erzielte Platz 20 vor Lene auf Platz 21 - großartige Leistungen im Teilnehmerfeld von 29 Turnerinnen!
In der Altersklasse 8 ging es für Antonia und Cara um wichtige Punkte für die Landeskaderqualifikation. Beide kämpften tapfer um jeden Punkt und wurden am Ende für ihren Einsatz belohnt. Mit ganzen 91 von 100 Punkten landeten beide auf Rang 3. Auf dem Siegertreppchen wurde es für die beiden sehr eng, da sie es sich beide mit einer weiteren Turnerin teilten, die ebenfalls 91 Punkte erreichte. So gab es den seltenen Fall, dass gleich  5 Kinder auf dem Podium stehen.
Anlagen:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Ergebnisliste_2_Test_AN_AK_08.pdf)Ergebnisliste_2_Test_AN_AK_08.pdf 24 Kb
Diese Datei herunterladen (Ergebnisliste_2_Test_AN__AK_06_07.pdf)Ergebnisliste_2_Test_AN__AK_06_07.pdf 25 Kb
Weiterlesen...
 

Mon

04.

Juli

Erfolgreiches Super-Wochenende für Vorst


Landesmeisterin und Rheinische Vizemeisterin!

Kurz vor der Sommerpause fanden gleich zwei Wettkampfhöhepunkte für die Turnerinnen des TV Vorst statt: Am Samstag die Rheinischen Nachwuchsmeisterschaften und am Sonntag das Landesfinale der P-Stufen in Essen.
Am Samstag startete unsere Cara in der Altersklasse 8. Ihre Teamkollegin Antonia war leider noch nicht fit, aber unterstützte sie gemeinsam mit der Vorster Mannschaft  mit lautstarkem Anfeuern. Mit der Mannschaft des Fischelner SV aus der gemeinsamen Turntalentschule Fischeln/Vorst, turnte sie an allen 4 Geräten gute Übungen. Am Sprung und Stufenbarren zeigte sie die zweitbeste Übung des Wettkampfes. Für diese starke Mehrkampfleistung wurde sie mit der Rheinischen Vizemeisterschaft in der Altersklasse 8 belohnt. Es ist der erste Podiumsplatz für Cara - und er ist mehr als verdient!
Am Sonntag setzten Amelie, Julia und Kyona die Erfolgsserie fort. Amelie startete in der Altersklasse 10/11 Jahre und zeigte dort an allen vier Geräten einen überragenden Wettkampf. Mit ganzen 65,4 Punkten ließ sie die gesamte Konkurrenz hinter sich und gewann als erste Turnerin des TV Vorst das Landesfinale Einzel - eine hochverdiente Leistung!
Bei den Ältesten zeigte Julia einen soliden Wettkampf, den sie auf Platz 5 beendete.
Auch Kyona turnte sichere Übungen, die beste mit nur 0,6 Punkten Abzug am Barren, und durfte am Ende ebenfalls mit Platz 5 in die Reihe der Top 10 Turnerinnen treten.

Es war ein tolles Wochenende für unsere Mädchen - Herzlichen Glückwunsch an alle!




 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Suche

Instagram-Feed

Olympia-Countdown

Noch   Tage,   Stunden und   Minuten bis Olympia 2020!