Kommende Termine

Tabelle Landesliga 1

Rk

         Verein
Pt
1tvvorst logo 130TV Vorst20
2konzen logo 100TSV Bonn14
3
tsvbonn-logo 100

SSV Nümbrecht-Turnen

14
4
ssvhomnuemb logo 100TV Konzen (3)
11
5
sgkaarst logo 100MTV Rheinw. Dinslaken
8
6
godestv logo 100SG-Kaarst (2)6
7
tusehrenfeld logo 70TV Herkenrath (2)3
8
tverkelenz logo 100

Einigkeit Mülheim (2)

3

Direkter Aufstiegsplatz
Relegationsplatz
Abstiegsplatz

Zur detaillierten Tabellenansicht.

Tabelle Landesliga 3

Rk

         Verein
Pt
1brandertvBrander TV20
2fischelnersv logo 100Fischelner SV11
3
konzen logo 100

TSV Porz (2)

11
4
dtv-logo 100Dürener TV
10
5
tvvorst logo 130TV Vorst (2)
10
6
tus brauweiler logo 100TUS Brauweiler (3)9
7
tsv hochdahl 100TSV Hochdahl (2)4
8
tvratingen logo 100

TV Ratingen

3

Direkter Aufstiegsplatz
Relegationsplatz
Abstiegsplatz

Zur detaillierten Tabellenansicht.
Startseite
Willkommen in unserer Turnabteilung

Sam

14.

Juni

NRW-Mehrkampfmeisterschaften
Erfolgreicher Exkurs mit Qualifikation zu Deutschen Meisterschaften!
Bergisch-Gladbach. Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Rheinischen Turnerbund (RTB) in der Landesturnschule Bergisch-Gladbach die NRW-Mehrkampfmeisterschaften. An dieser organisatorischen Höchstleistung, einer Kombination aus Turnen, Leichathletik, z.T. Schwimmen und z.T. Sogar Degenfechten, nahmen auch die drei Vorster Turnerinnen Scharleen, Julia und Julie teil. Sie versuchten im Wettkampf des „Deutschen Mehrkampfs“ - einer Mischung aus Turnen und Leichtathletik – die Anforderungen zu erfüllen.
Im turnerischen Bereich fühlten sich die Vorsterinnen dabei auch sichtlich wohl. Für ihre Kürübungen im Modus „Kür modifiziert“ konnten sie viele Punkte erhalten. In der Leichtathletik war dem Trio dagegen anzumerken, dass sie sich in ihrem Training überwiegend den turnerischen Disziplinen widmen. Im Deutschen Mehrkampf sind das die Geräte Sprung, Barren und Boden. In den Vorwochen der Mehrkampfmeisterschaften hatten deshalb alle drei den Sportplatz aufgesucht und sich dort von Fachleuten coachen lassen. Echte Leichtathleten sind sie durch diese Crashkurse noch nicht geworden, aber trotzdem und vor allem wegen dieser Extraeinheiten schlugen sich die drei gut im Bergisch-Gladbacher Stadion. Sprint und Weitsprung liefen bei den drei Athletinnen sogar sehr gut. Mit der Kugel lief es dagegen sehr verschieden. 4,22 Meter von Julie sind sicherlich noch ausbaufähig, 6,23 Meter von Sharleen schon ganz gut und 7,08 Meter von Julia schon beachtlich.
Sharleen zeigte im gesamten Mehrkampf eine überzeugende Leistung, sodass sie die Qualifikationspunktzahl für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften erzielen konnte, die am 21. September in Einbeck stattfinden. Was für ein schöner Erfolg für die Dreizehnjährige, die sich eher spontan für dieses Debüt entschieden hatte! Mit Platz 4 verfehlte sie zudem nur knapp das Siegerpodest.
Auch Julie und Julia konnten gute Ergebnisse und Platzierungen sichern. Julie platzierte sich mit 56,723 Punkten auf Platz 11 in Sharleens Wettkampfklasse – bei den Mehrkämpfen sind immer zwei Jahrgänge in einer Wettkampfklasse zusammengefasst.
Julia wurde in ihrer Wettkampfklasse mit 63,341 Punkten Sechste und verfehlte die Qualifikation nur knapp.
Alles in allem können die drei Schülerinnen aus Vorst sehr zufrieden mit ihren Leistungen sein, auch wenn die Qualifikation nicht geklappt hat. Schließlich liegt die Messlatte zu Deutschen Meisterschaften logischerweise sehr hoch. Mit ein wenig Übung während der Saison könnte im nächsten Jahr vielleicht schon klappen.
Anlagen:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (2014_RWMKM_Ergebnisse.pdf)2014_RWMKM_Ergebnisse.pdfErgebnisliste NRW-MK 2014120 Kb
 

Die

03.

Juni

Deutschlandcup 2014

Gutes Ergebnis und nationales Wettkampffeeling für Sharleen
Hösbach. Die Erfahrung, die unsere Sharleen am letzten Wochenende im bayrischen Hösbach machte, konnte in der langen Vereinstradition noch keine Turnerin aus Vorst erleben. Als erste Athletin nahm sie am Deutschland-Cup teil – dem Bundesfinale der besten Turnerinnen der Kürklasse „KM2“. Zu diesem hatte sich Sharleen trotz langer Verletzungspause im Rahmen des RTB-Cups des Rheinischen Turnerbunds qualifiziert. Deutschlandweit darf jeder Landesturnverband nur seine drei besten Kandidaten je Wettkampfklasse zu diesem Finale entsenden. Dort sind dann in jeder Wettkampfklasse jeweils zwei Jahrgänge zusammengefasst.
Dementsprechend gut war also die Konkurrenz, auf die Sharleen am Samstagmorgen treffen sollte. Der Deutschland-Cup gilt deswegen auch als höchster Wettkampf unterhalb der internationalen Wertungsklasse. Bereits vor Wettkampfbeginn hatte ein Blick in die Meldeliste verraten, dass hier auch ehemalige Turnerinnen des Spitzensports teilnehmen würden. Doch all das sollte Sharleen keineswegs beunruhigen – schließlich war es eine Ehre für sie, in dieser kleinen Runde startberechtigt zu sein.
Nach mehrstündiger Fahrt erreichte die Vorster Delegation das bayrische Hösbach, wo eine Unterkunft mit beheiztem Außenpool die Atmosphäre deutlich entspannte. Nach einer ruhigen Nacht ging es dann am frühen Samstagmorgen in die Wettkampfhalle, wo Sharleen sich zwar zunächst von den Leistungen der Konkurrenz begeistert zeigte, aber dennoch auf ihre Leistungen fokussiert war.
Die junge Turnerin musste am Stufenbarren beginnen. Hier hatte sie ihre Übung in der kurzen Trainingszeit zwischen Qualifikationswettkampf und Finale sogar verbessern können. So erbrachte ihr der „Flieger“ vom unteren zum oberen Holm einen Punktebonus von 0,5 für die Anforderungen der Elementgruppe. Am Schwebebalken, wo sie sonst sehr sicher turnt, ließ sich die Anspannung auf diesen besonderen Wettkampf leider nicht ganz ausblenden. Nach ein paar wackeligen Momenten stürzte die Dreizehnjährige vom Gerät, konnte jedoch Schlimmeres vermeiden. Am Boden konnte sie an ihre Souveränität der letzten Wettkämpfe anknüpfen und eine elegante Vorführung zeigen. Am Sprung wählte sie schließlich die sichere Variante und turnte zweimal gut ausgeführte Handstandüberschläge über den Sprungtisch.
Am Ende erreichte sie mit 44,25 Punkten Rang 16. Mit ihrer Bodenwertung – sechstbeste ihrer Wettkampfklasse – konnte sie ihre akrobatische und ästhetische Klasse zum Ausdruck bringen.
Platz 16 von 28 in einem hochbesetzten Bundesfinale ist eine sehr stolze Leistung. Nimmt man dann noch die positiven Erfahrungen dieser Reise hinzu, kann man nur herzlich gratulieren. Und wenn Sharleen so weitermacht, wird es sicherlich nicht die letzte ihrer Art gewesen sein.
Anlagen:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (D_Cup2014_Ergebnis_Einzel_w_1DG_AK12-13_AK14-15.pdf)erg_dc_AK12/13-14/15_31-05-14Ergebnisliste Deutschlandcup 201462 Kb
 

Son

01.

Juni

Premiere bei Deutschlandpokal
Sophie mit Team NRW auf Platz 2!
Beim Deutschlandpokal 2014 in Unterföhring positionierte sich die Landesauswahl von Nordrhein-Westfalen in der Altersklasse 12 nach einer sehr guten Mannschaftsleistung auf einem hervorragenden 2. Platz. Mit dabei war auch die Vorster Turnerin Sophie Busch, die sich im Mai in Dortmund erfolgreich für die Auswahl der besten 5 Turnerinnen des Bundeslandes qualifizieren konnte. Sie unterstützte die Mannschaft, bestehend aus Turnerinnen des Rheinischen und Westfälischen Turnerbunds, mit ihrem gebückten Tsukahara am Sprung. Diesen präsentierte sie so gut, dass sie mit 12,50 Punkten die sechstbeste Wertung in ihrer Altersklasse erreichen konnte. Angesichts der Konkurrenz – Deutschlands Nachwuchselite – hat Sophie zweifelsfrei eine Spitzenleistung gezeigt und ihre Nominierung für die Auswahlmannschaft bestätigt.

Der Deutschland-Pokal ist der höchste Mannschaftswettbewerb der Jugend auf Bundesebene. Hier vergleichen sich die besten Teams der Altersklassen aus den Bundesländern bzw. Landesturnverbänden.
Mit Erreichen des zweiten Platzes hat die NRW-Auswahl erneut bewiesen, dass sie im nationalen Vergleich den Anschluss an die Spitze halten kann.
Der nächste Vergleich auf dieser Ebene wird im Juni im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften stattfinden. Dann messen sich nicht die Mannschaften, sondern die besten Nachwuchsturnerinnen Deutschlands im bayrischen Traunreut miteinander. Auch hier gibt es aus Vorster Sicht wieder Damen zu drücken, denn auch Sophie wird hier am Start sein. Viel Erfolg!
Anlagen:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Ergebnis_Mannschaft_D-Pokal_w_1DG_AK12.pdf)Ergebnis_Mannschaft_D-Pokal_w_1DG_AK12.pdfErgebnisliste Deutschlandpokal AK1229 Kb
 

Mon

26.

Mai

Großes Ligawochenende in Vorst

Foto: Ingo Heidekorn
Vorster Turnteam setzt Siegesserie bei spannendem Heimwettkampf fort
Die Mannschaft des TV Vorst hat am Samstag vor heimischem Publikum in der Rudi-Demers-Halle den zweiten Wettkampf der Landesliga 3 souverän gewonnen. Mit dem Gesamtergebnis von 152,15 Punkten erzielte das junge Team bereits den 7. Sieg in Folge und verteidigt mit weiteren 10 Rankingpunkten den ersten Tabellenplatz. Der Aufstieg in die Landesliga 2 ist dadurch in greifbare Nähe gerückt und kann beim Ligafinale im Oktober durch eine Platzierung unter den ersten vier erreicht werden - eine durchaus lösbare Aufgabe. Obwohl das Ergebnis am Ende so eindeutig war, mussten sich die Vorsterinnen den Sieg hart erkämpfen und Rückschläge wettmachen, was ihnen durch eine starke Mannschaftsleistung auch gelang.
Bei guter Unterstützung von den Rängen starteten Chantal, Julie, Julia, Sharleen und Lilli motiviert in den Wettkampf. Sharleen und Lilli, die beim Ligaauftakt im März noch verletzungsbedingt gefehlt hatten, sind wohlauf in den Kader zurückgekehrt. Auf Sophie, leistungsstärkste Turnerin des Auftaktwettkampfes, musste die Mannschaft verzichten, weil sie sich in München befand und dort in der NRW-Auswahl den Deutschlandpokal bestritt.
Anlagen:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (erg_ll3_2wk_22-03-14.pdf)erg_ll3_2wk_22-03-14.pdfErgebnisliste 2. Ligawettkampf 201465 Kb
Weiterlesen...
 
« StartZurück111213141516WeiterEnde »

Suche

Instagram-Feed

Olympia-Countdown

Noch   Tage,   Stunden und   Minuten bis Olympia 2020!