Kommende Termine

Tabelle Landesliga 1

Rk

         Verein
Pt
1tvvorst logo 130TV Vorst20
2konzen logo 100TSV Bonn14
3
tsvbonn-logo 100

SSV Nümbrecht-Turnen

14
4
ssvhomnuemb logo 100TV Konzen (3)
11
5
sgkaarst logo 100MTV Rheinw. Dinslaken
8
6
godestv logo 100SG-Kaarst (2)6
7
tusehrenfeld logo 70TV Herkenrath (2)3
8
tverkelenz logo 100

Einigkeit Mülheim (2)

3

Direkter Aufstiegsplatz
Relegationsplatz
Abstiegsplatz

Zur detaillierten Tabellenansicht.

Tabelle Landesliga 3

Rk

         Verein
Pt
1brandertvBrander TV20
2fischelnersv logo 100Fischelner SV11
3
konzen logo 100

TSV Porz (2)

11
4
dtv-logo 100Dürener TV
10
5
tvvorst logo 130TV Vorst (2)
10
6
tus brauweiler logo 100TUS Brauweiler (3)9
7
tsv hochdahl 100TSV Hochdahl (2)4
8
tvratingen logo 100

TV Ratingen

3

Direkter Aufstiegsplatz
Relegationsplatz
Abstiegsplatz

Zur detaillierten Tabellenansicht.
Landesfinale der Pflichtstufen 2014
Sonntag, den 29. Juni 2014
4 Vorster Turnerinnen erneut mit Spitzenplatzierungen – Platz 2 für Mariana!
Auch in diesem Jahr war der TV Vorst beim Landesfinale der Pflichtstufen vertreten, das in diesem Jahr in Düren ausgerichtet wurde. Mit Julia, Samira, Jule und Mariana hatten sich in diesem Jahr gleich 4 Turnerinnen qualifiziert, die allesamt gute Chancen auf Platzierungen im vordersten Teilnehmerfeld hatten. Motiviert reiste die Vorster Gruppe am Sonntagmorgen zum Wettkampf und ließ sich seine Vorfreude auch nicht durch die Bodenfläche nehmen, die sich ohne Unterkonstruktion wie Stein anfühlte.
Bei den jüngsten Teilnehmerinnen in der Altersklasse 8/9 Jahre startete Samira. Für sie war es das erste Landesfinale überhaupt, weswegen Nervosität und Ungewissheit bei ihr wohl am größten waren. Obwohl sie im Qualifikationswettkampf trotz unglücklichem Sturz souverän die Qualifikation erreichte, zweifelte die Neunjährige noch bis zuletzt an ihrer Finaltauglichkeit. Nach vier Geräten mit guten Leistungen und satten 56,50 Punkten insgesamt waren auch die letzten Zweifel ausgeräumt: Mit Platz 16 gehörte Samira definitiv zu den besten Turnerinnen ihrer Wettkampfklasse. Ein super Ergebnis für die erste Landesfinalteilnahme!
Im Wettkampf der 10/11-Jährigen erlebten Jule und Mariana ihr Landesfinale mit Routine. Beide hatten bereits mehrere Male an dieser Endrunde teilgenommen und starteten nach einem souveränen Doppelsieg in der Qualifikation mit großen Erwartungen in ihren Wettkampf.

Dieser klappte bei beiden auch gewohnt gut – an allen vier Geräten gehörten die beiden Freundinnen stets zu den besten Turnerinnen. Am Barren konnte Jule sogar die drittbeste Übung präsentieren und auch Mariana zeigte am Balken die zweitbeste Balkenübung ihres Wettkampfes. Nur am Boden erhielt Jule relativ wenige Punkte, weil ihr im Ausgangswert 0,5 Punkte aberkannt worden waren.
Diese sollten sich bei der Siegerehrung als fatal erweisen, denn gleich 7 Plätze der Top-Ten wurden durch nicht einmal 0,5 Punkte unterschieden. Hier darf man also von Pech sprechen, denn Jule musste sich am Ende dieser Plätze einreihen. Ihr gleich dreimal belegter sechster Platz – eigentlich eine Top-Platzierung – nahm die Elfjährige daher leider als kleine Niederlage war, obwohl er punktetechnisch nur denkbar knapp hinter dem Podium lag. Dort wartete die glückliche Mariana, die mit der etwas besseren Leistung Platz 2 erreicht hat. Den Titel der Vizelandesmeisterin darf sie somit mit nach Hause nehmen. Mit ehrgeizigem Training wird sie diese Leistung sicherlich weiter ausbauen können!

Im Wettkampf 2.4.17 ging mit Julia die dienstälteste Turnerin des TV Vorst dieses Finals an den Start. Auch Julia durfte sich berechtigte Hoffnungen auf einen Platz ganz vorne machen, da sie sich als Erstplatzierte für diesen Wettkampf qualifiziert hatte und im Vorjahr sogar Platz 2 in diesem Finale erreichte. Doch als jüngere des Doppeljahrgangs mit den Altersklassen 16 und 17 Jahre war die Konkurrenz groß.
Am Stufenbarren konnte Julia mit der zweitbesten Übung in dieser Wettkampfklasse mit über 17 Punkten sehr beeindrucken. Auch am Schwebebalken lief es sehr gut – erneut turnte Julia die zweitbeste Übung. Am Sprung ließ die Fünfzehnjährige mit ihrem Halb-halb Sprung kaum Punkte liegen – der Abstand zum besten Sprung des Tages lag bei gerade einmal 0,25 Punkten.
Nur am Boden musste Julia wertvolle Punkte zurücklassen. Angesichts der sehr harten Bodenfläche, die nur aus dünnen Bodenläufern ohne Untermatten oder gar Schwingboden bestand, musste Julia eine P7 zeigen, weil ihr zuletzt durch Verletzungen geplagtes Bein keine höheren Schwierigkeiten zulässt. Warum in einem Landesfinale ein solcher Boden liegen muss, wo doch selbst der RTB seine Fläche für Wettkämpfe verleiht, wird sicherlich im Verband zu Diskussionen führen müssen.
Die Bodenwertung von 15,55 Punkten wich deutlich zu Julias übrigen Leistungen ab. Der undankbare vierte Platz – mit nur 0,3 Punkten Rückstand zum Podium, ist trotzdem ein gute Leistung und zugleich zweitbestes Resultat der 16-Jährigen in diesem Doppeljahrgang.
Mit dem Landesfinale beschließen die Vorster Turnerinnen eine gute erste Jahreshälfte. Wir wünschen euch eine erholsame Sommerpause, die durch das begehrte Sommerferientraining abgelöst werden wird.
Anlagen:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Siegerliste_Landesfinale_Einzel_P-_Stufen__2014.pdf)erg_landesfinale_einzel_2014Ergebnisliste Landesfinale Einzel 201472 Kb
 

Suche

Instagram-Feed