Kommende Termine

Tabelle Landesliga 1

Rk

         Verein
Pt
1tvvorst logo 130TV Vorst20
2konzen logo 100TSV Bonn14
3
tsvbonn-logo 100

SSV Nümbrecht-Turnen

14
4
ssvhomnuemb logo 100TV Konzen (3)
11
5
sgkaarst logo 100MTV Rheinw. Dinslaken
8
6
godestv logo 100SG-Kaarst (2)6
7
tusehrenfeld logo 70TV Herkenrath (2)3
8
tverkelenz logo 100

Einigkeit Mülheim (2)

3

Direkter Aufstiegsplatz
Relegationsplatz
Abstiegsplatz

Zur detaillierten Tabellenansicht.

Tabelle Landesliga 3

Rk

         Verein
Pt
1brandertvBrander TV20
2fischelnersv logo 100Fischelner SV11
3
konzen logo 100

TSV Porz (2)

11
4
dtv-logo 100Dürener TV
10
5
tvvorst logo 130TV Vorst (2)
10
6
tus brauweiler logo 100TUS Brauweiler (3)9
7
tsv hochdahl 100TSV Hochdahl (2)4
8
tvratingen logo 100

TV Ratingen

3

Direkter Aufstiegsplatz
Relegationsplatz
Abstiegsplatz

Zur detaillierten Tabellenansicht.
Siegreicher Saisonauftakt
Sonntag, den 08. März 2015

Zweifache Podiumsplatzierung für Vorster Turnteams

Am gestrigen Samstag startete die RTB-Turnliga in die neue Saison und lockte ihre 48 Mannschaften, aufgeteilt in 6 Ligen, in die schöne Eifelregion nach Monschau. Hier durfte die 1. Mannschaft des TV Vorst abends in der Landesliga 2 versuchen, ihre bisher ungebrochene Siegesserie von 8 Erstplatzierungen fortzusetzen. In der Landesliga 4 ging zum ersten Mal eine zweite Mannschaft aus Vorst an den Start. Sie hatte im letzten Jahr alle Qualifikationswettkämpfe gewonnen und sich dadurch die Teilnahme gesichert.
Am sehr frühen Morgen startete das Team mit Amelie, Jule, Mariana, Hanna Heyer und Kyona motiviert in den Wettkampf. Am Boden zeigten sie zunächst gute Leistungen. Mariana machte hier den Anfang und legte mit der höchsten Wertung für Vorst vor. Am Sprung taten sich die Mädchen hingegen ein wenig schwer, da nur äußerst weiche oder äußerst harte Bretter zur Auswahl standen. Kyona kam mit den Bedingungen gut zurecht und hielt mit ihrem souveränen Überschlag die Chancen auf einen vorderen Rang aufrecht. Am Stufenbarren beeindruckte das Team mit dynamischen Übungen und konnte viele Punkte sichern. Mariana erhielt hier die meisten Punkte. Am Schwebebalken stieg die Anspannung noch einmal deutlich an. Bei Amelie, der jüngsten Turnerin der Mannschaft, wollte es nach dem Handstand einfach nicht mehr klappen. Die Neunjährige kann dennoch auf ein gelungenes Ligadebüt zurückblicken, in dem sie nicht nur mit ihrer enormen Ausstrahlung begeistert hat. Auch bei Kyona verlief am letzten Gerät mit ein paar Unsicherheiten nicht mehr alles nach Plan. Mariana und Jule waren die Ruhe selbst und sammelten wichtige Punkte für das Mannschaftsergebnis.
Dieses sorgte schlussendlich für einen Platz auf dem Podium. Das Debüt für die 2. Mannschaft des TV Vorst war somit mehr als nur gelungen. Darüber hinaus erhielt Jule noch die Auszeichnung als beste Mehrkämpferin des Tages, die sie sich nach einem großartigen Wettkampf verdient hatte. Mit Platz 3 hält die Mannschaft Anschluss an die beiden Aufstiegsränge. Der nächste Wettkampf am 30. Mai in Nümbrecht verspricht daher spannend zu werden.
In der Landesliga 2 starteten am Abend Sophie, Klara, Julia, Julie, Lilli, Maya und Hanna Schulz. Sie durften den Wettkampf in olympischer Reihenfolge turnen. Am Sprung legten sie direkt gut los. Hier zeigten Julia und Julie Halb-halb-Sprünge, von denen Julia die beste Ausführung hatte. Am Barren legte das junge Team kräftig nach und zeigte Übungen mit „Konter“ vom unteren zum oberen Holm. Damit erfüllten die Vorsterinnen eine Anforderung der neuen Kürklasse LK2, die nicht viele Turnerinnen an diesem Tag beherrschten. Maya schloss die gute Vorführung mit einer schwierigen Barrenübung samt freier Felge, Riesenfelgen, Strecksalto und viel Applaus ab. Spätestens am Schwebebalken hatte das Vorster Team die Aufmerksam der gesamten Zuschauer sicher. Nachdem Hanna den Druck für ihre Mitturnerinnen durch eine sturzfreie Übung gesenkt hatte, zeigte zunächst Klara mit Schweizerhandstand, Menichichelli und Strecksalto und anschließend Maya mit einem zusätzlichen Salto rückwärts auf dem Balken eine exzellente Vorführung. Sophie, die aufgrund ihrer Verletzung nur am Balken und nur eingeschränkt turnen kann, unterstützte ihre Mannschaft mit schwierigen Drehungen und ihrer ganzen Routine. 13,6 Punkte, 13,7 Punkte und 13,8 Punkte waren die unglaubliche Auslese der drei besten Vorster Balkenübungen.
Schon vor dem letzten Gerät war der Mannschaft der Sieg nicht mehr zu nehmen. Trotzdem gaben die vier Bodenturnerinnen noch einmal alles. Lilli zeigte eine moderne und elegante Vorführung mit Flickflack-Salto am Ende. Julia wurde vom Pech erwischt – nachdem ihre Bodenmusik einfach aussetzte und sie ohne akustische Begleitung weiterturnen musste, stützte sie nach dem Abgang in der letzten Bahn. Klara und Maya verzückten zum Abschluss das Publikum mit ihrer spielerischen Choreografie Strecksalto und halber Schraube.
Am Ende eines langen Wettkampftages stand zum neunten Mal in Folge die grün-weiße Mannschaft ganz oben auf dem Treppchen. Mit über 11 Punkten Abstand auf Platz 2 hat das Turnteam seine besondere Klasse zeigen können. Die Auszeichnung von Maya als beste Mehrkämpferin des Wettkampfes wurde ihrer großartigen Leistung gerecht. Mit 10 Rankingpunkten kann die Mannschaft nun entspannt auf das nächste Liga-Wochenende warten.

_____________________________________________________________

Victorious opening round!

Both of our teams reached podium on Saturday at the start of Gymnastics Conference of Rhineland!
The first team with Sophie, Hanna, Maya, Julia, Klara, Julie and Lilli made a fantastic job and won the ninth competition in a row. With difficult exercises they have thrilled the audience of their subdivision and had won at the end with more than 11 points leading to the second team. Maya have shown for the first time her backflip on beam in a competition and was even awarded as the all-around champion of the day.

The second team with Amelie, Hanna, Jule, Kyona and Mariana made a great debut in the Gymnastics Conference of Rhineland. As a beginner team in the lowest subdivision, they were self-confident from the beginning and got many points. On beam not all routines would succeed – but on bars our team was even stronger. The third place is a great start, which makes even hopes for a role in the promotion process.

 

Suche

Instagram-Feed